Lebens-Küchen-Magie: Auf dem Weg der Victoria

Victoriaweg Lebens Küche Reisen Regina Herrmann

Termin: 25. bis 27. Juni 2021

Nicht weit von Dresden entfernt liegt ein Landstrich, im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien – der Nationalpark „Zittauer Gebirge“ – in der schönen Oberlausitz.

Wiesen, Felder, zum Teil unberührte Natur, beschauliche Dörfer mit den dort typischen und urgemütlich anzuschauenden Umgebinde-Häusern, die Mandau (Fluss), die Karasek-Höhle und ein Stück Kulturgeschichte begegnen uns auf den Victoria-Rund-Weg von Spitzkunnersdorf über Hainewalde und wieder zum Ausgang zurück. Zu letzteren sehen wir barocke Kulturwerke mit dem romantischen Schloss in Hainewalde, die offene Kirche in Spitzkunnersdorf und das schönste barocke Grabdenkmal der südlichen Lausitz. Victoria von Kanitz, die einst dort lebte, verbindet die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten und gibt ihren Namen für den Rundweg.

Unser vorrangiges Ziel ist der Wald. Er lädt Menschen ein, die ihr Auge und ihr Herz ab und zu von der Großstadt und dem Alltag öffnen wollen.

Wir wandeln von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf des Waldes Pfaden, um das Qi der Natur zu entdecken. Der ca. 12 km lange Weg (meist von wenig Menschen begangen) bietet uns lauschige Plätze um uns mit der Energie der Bäume, den Himmel und der Erde zu verbinden. Rituale laden Dich zur Verjüngung ein. Zeit spielt dabei keine Rolle. Wir lassen diese im Quartier, der Kulturfabrik-Meda, zurück.

Am Freitag ist Anreise, je nachdem wie Dein Tempo es zulässt. Wir kochen uns gemeinsam ein wohltuendes Abendbrot und bereiten die „Wald-Verpflegung“ für Samstag vor. Mit dem ersten Hahnenschrei marschieren wir los. Fehlenden Nachtschlaf holen wir bei Bedarf auf eigenen Matten unter den Bäumen, auf der Erde nach. Aus meinem Erleben kann ich Euch sagen, das ist ein purer Jungbrunnen.

Je nachdem wann die Sonne für uns untergeht, nutzen wir zum Ausklang des Abends für eine gesellige Zeit am Lagerfeuer

Nach einer guten Nacht und einem stärkenden Frühstück, bleibt immer noch Zeit bis zum Nachmittag, die wir entlang der Mandau mit kühlem Wasser und einigen Überraschungen verbringen werden. Sind dann alle Essensreste vertilgt, wir ausreichend erholt und für den Alltag gestärkt, geht die Reise zu Ende.

Unser Quartier befindet sich in einer alten Fabrik, welches zu einem sehr schönen Kulturzentrum umgebaut.

Doch schaut hier selbst: www.kulturfabrik-meda.de

Seminarkosten:   3-Tage-Paket mit Vollverpflegung  250 €

Übernachtung:  Gästewohnung 140 € pro Tag, anteilig pro Teilnehmer, oder in einer der schönen Ferienwohnungen

Ist noch etwas offen geblieben, dann melde Dich gern bei mir.

Ich freue mich auf neugierige Menschen …

Herzliche Grüße von

Regina Herrmann

Bist Du dabei, dann hinterlasse mir bitte hier eine Nachricht.